Skip to content. | Skip to navigation

Soziale Netzwerke erfreuen sich nach wie vor hoher Beliebtheit

 

Nutzeranstieg auf sozialen Netzwerken

 

Laut dem neuesten Ericsson ConsumerLab Insight Report liegen soziale Netzwerke nach wie vor im Trend: sowohl Nutzerzahlen als auch die durchschnittlich verbrachte Zeit auf sozialen Netzwerken steigen weiter an. Waren es 2014 noch 1,3 Milliarden aktive monatliche Nutzer, die durchschnittlich 30 Minuten pro Tag auf sozialen Plattformen von Facebook Inc., also Facebook, Instagram und WhatsApp, verbrachten, so sind es 2018 bereits 2,5 Milliarden, die durchschnittlich 47 Minuten täglich in dieselben Netzwerke investieren. Doch die steigende Popularität schließt das steigende Misstrauen nicht aus: über 50 Prozent der Befragten kamen bereits in Kontakt mit "Fake News" und sind sich dieser Problematik bewusst. Mehr als 60 Prozent der NutzerInnen sind außerdem besorgt um ihre persönlichen Daten. Diese Entwicklungen tragen entscheidend zu den ambivalenten Zukunftsaussichten der sozialen Netzwerke bei: obwohl 60 Prozent der TeilnehmerInnen schätzen, dass ihre Social Media-Nutzung in Zukunft ansteigen wird, denken gleichzeitig auch 4 von 10 NutzerInnen, dass übermäßiger Konsum abwertend von anderen beurteilt wird.

Bildcredit: Ericsson GmbH