Skip to content. | Skip to navigation

Rekordzahl an Meldungen verbotener Inhalte

 

8.333 Meldungen zu verbotenen Internet-Inhalten

 

Stopline, die Meldestelle gegen sexuelle Missbrauchsdarstellungen Minderjähriger und Wiederbetätigung im Internet, gab in einer Pressekonferenz Zahlen zu 2017 bekannt. Demnach habe man 8.333 Meldungen zu vermuteten illegalen Inhalten erhalten. 22 Prozent davon betrafen tatsächlich verbotenes Material. Damit ist ein Rekordstand seit der Gründung der Meldestelle vor 20 Jahren erreicht worden.

 

Von den illegalen Inhalten betrafen 97 Prozent Kinderpornographie. Im Vergleich zu 2016 verdreifachten sich die Meldungen zu rechtswidrigen sexuellen Missbrauchsdarstellungen auf 644 Fälle. 63 Fälle von nationalsozialistischer Wiederbetätigung wurden aufgrund von Meldungen entdeckt.

 

Bildcredit: pixabay