Skip to content

Ich bin Glasfaser

Der aktuelle A1-Spot von GGK Mullenlowe präsentiert Glasfaser als Business-Woman.
GGK Mullenlowe

GGK Mullenlowe schuf Ms Glasfaser

Die fasziniert vor allem mit ihren Fähigkeiten. Denn sie ist „der Beginn eines neuen Zeitalters“, „die Vision, die Realität wird“, „weltweites Zusammenarbeiten“ oder „virtuelles Lernen“. Sie ist eben Glasfaser. Oder besser: GlasfA1ser. Denn mit dieser Wort-Bild-Marke bewirbt der Telko seinen Ausbau des Glasfaser-Netzes.

In der Kampagne gipfelt dies im Claim Hallo, Zukunft! Hallo, GlasfA1ser! „Unsere neue Glasfaser-Kampagne eröffnet eine neue, blau codierte Welt innerhalb der A1 Brand, die sich nahtlos in die Gesamtkommunikation einfügt. Mit der neu kreierten Wort-Bild-Marke GlasfA1ser besetzen wir eine ganze Technologie für A1 und unterstreichen so unsere Marktführerschaft“, so A1-Marketing Director Marco Harfmann anlässlich des Kampagnen-Starts.

Produziert wurden die Spots an drei Tagen in Wien. Die größte Herausforderung für die Schauspieler dabei: Die überwiegende Anzahl der Szenen wurden vor Green Screen beziehungsweise mit CGI-Elementen gedreht. Die Darsteller mussten so mit Objekten interagieren, die sie gar nicht sehen konnten.

Die Regie für die Spots übernahm Mario Feil. Zu sehen und zu hören ist die Kampagne im TV, Print, Radio, auf Plakaten, Online, OOH und am POS.

 

Credits:
Kunde: A1/ Marco Harfmann, Matthias Simperl, Alexandra Wasserbauer, Katharina Wimmer
Kreativagentur: GGK MullenLowe
Konzeption & Kreation: Dieter Pivrnec, Gerd Turetschek, Marcus Hartmann, Christoph Nemeth, Christoph Reicher, Sonja Minar, Emil Haider, Lisa Pöttschacher
Beratung: Michael Kapfer, Bernd Weninger, Johanna Knaus, Constantin Martinuzzi
Filmproduktion: Das Rund
Postproduktion: VAST Gmbh
Tonstudio: Holly
Regie: Mario Feil
DOP: Thomas Kiennast
Printproduktion: Vienna Paint
Litho: Blaupapier
Fotos: Ulrich Zinel
Online: Seso
Musik: Michael Kadelbach – „Hello Future“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email