Skip to content

„Hotel-Legenden“ geht in die 6. Runde

Ab 28. Februar gewährt das Format „Österreichische Hotel-Legenden“ wieder einen Blick hinter die Kulissen einzigartiger Traditionshäuser.
© ServusTV, Valentin Weinhäupl

Die sechste Staffel „Österreichische Hotel-Legenden: Traditionshäuser im Winter“, jeweils freitags ab 21:15 Uhr bei ServusTV.

Zum Start der 6. Staffel zeigt ServusTV ganz besondere Familienbetriebe, die ihren Gästen durch ausgefallene Details und Geschichten einen unvergesslichen Aufenthalt bieten. In drei neuen Folgen geht das Format auf eine winterliche Reise auf den Spuren von Österreichs Gastfreundlichkeit.

Folge 1 der neuen Staffel erzählt unter anderem eine aufregende Liebesgeschichte im Hotel Jungbrunn im Tannheimer Tal, denn das Hotelier-Paar lernte sich einst auf der Partyinsel Ibiza kennen und Schwiegermama Gutheinz zeigte sich zunächst nur wenig begeistert von der Brautwahl ihres Sohnes.

Hotelier Sepp Fersterer verführt in einer weiteren Folge mit italienischem Flair im Art- & Ski-In Hotel Hinterhag in Saalbach. Er empfängt die Gäste zu einem geselligen Abend mit italienischem Flair. Die Grundlage für diese südländischen Genüsse stammt von Seppi Fersterer selbst, denn er ist neben Saalbach auch in der Toskana aufgewachsen. Dorthin brachte ihn einst das Künstlerleben seiner Mutter Evi Fersterer.

Schließlich beschreibt die Serie noch, wie das Chaletdorf und Landgut Moserhof im Mölltal buchstäblich wie ein Phönix aus der Asche emporstieg. Nach einem Großbrand im Jahr 2004 haben Heinz und Gerhilde Hartweger nämlich beim Wiederaufbau des historischen Hofes quasi nebenbei noch Europas erstes Bauernhof-Feriendorf mit stilechten Chalets aus Altholz errichtet.

 

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email