Skip to content

Handykameras beliebt bei Profi-Fotografen

Profi-Fotos teilweise mit Smartphone aufgenommen.
@pixabay

Die Smartphone-Kamera ist die neue Spiegelreflex.

Einer Umfrage zufolge zückt mehr als jeder dritte Profi-Fotograf die Kamera seines Smartphones statt einer professionellen Spiegelreflexkamera. Suite48Analytics befragte unter 881 professionellen Fotograden in Nordamerika und Europa.

Die einfache Bedienbarkeit und ständig steigende Qualität der Kameras seien gute Gründe für die 13 Prozent der Befragten. 50 Prozent ihrer Arbeit läuft über das Smartphone. Über die Hälfte (64 Prozent) sagen jedoch auch, dass sie bei bezahlten Aufträgen nie zu einem Smartphone greifen würden.

Obwohl es immer noch Smartphone-Skeptiker unter den Fotografen gibt, deuten Umfrageergebnisse daraufhin, dass diese sich tatsächlich verbessert haben. Das Resümee der aktuellen Untersuchung lautet: „In den letzten Jahren haben Smartphone-Kameras die Fotografie auf eine Weise demokratisiert, wie es nicht einmal das Aufkommen billiger Digitalkameras im frühen 21. Jahrhundert konnte“.

 

Pressetext/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email