Skip to content

„Gurkerl dazu?“

Liebhaber für „Gurkerl“ nehmen zu und efko reagiert darauf – mit einem TV-Spot.
© efko / Sabotage Films

„Gurkerl dazu?“ – Sympathische efko TV-Kampagne startet mit drei neuen Spots

Seit dem Beginn der Pandemie greifen die Österreicher noch öfter als sonst ins Glas, um die Gurkerl zum Essen herauszufischen. Diesem Zuwachs an Beliebtheit will efko nun mit TV-Spots im Stil der versteckten Kamera Rechnung tragen. Die Kampagne ist bis 26. März im österreichischen Fernsehen zu sehen und positioniert das Gurkerl humorvoll und mit einem Augenzwinkern als treuen Begleiter in so mancher Alltagssituation.

Im Zentrum der neuen TV-Spots, die im ORF und privaten Sendern zu sehen sind, steht das beliebte Essiggurkerl. In Zusammenarbeit mit der Wiener Kommunikationsagentur „Zeppelin, Emil, Ludwig“ entwickelte efko aufbauend auf dieser Tatsache eine sympathische wie humorvolle Inszenierung. Gemeinsam mit dem österreichischen Filmregisseur und Drehbuchautor Andreas Schmied und der Schauspielerin und Kabarettistin Nina Hartmann als Lockvogel wurde ein Weg gefunden, um den Spot mit Authentizität und Charme umzusetzen.

Hier kann man einen Blick auf einen der drei Spots werfen.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email