Skip to content

Grünen-Sprecherin für Teilnahme an Lukaschenko-Demo

Grüne unterstützen Öffentlichkeitsaktion für politische Gefangene am Platz der Menschenrechte
© Pixabay

Die außenpolitische Sprecherin der Grünen, Ewa Ernst-Dziedzic, hat zur Unterstützung der belarussischen Zivilgesellschaft und zur Teilnahme an einer am Freitagnachmittag geplanten Kundgebung in Wien aufgerufen. Laut eigenen Angaben, stehe die Politikerin im engen Austausch mit der Führung der belarussischen Oppositionsbewegung. Ernst-Dziedzic verwies am Freitag in einer Aussendung „auf die sich täglich verschlechternde Menschenrechtssituation im autoritären Lukaschenko-Staat“.

Laut der Grünen-Sprecherin sei Roman Protassewitsch die tragische Symbolfigur für die Tausenden von Gesinnungshäftlingen in Belarus. Diese würden nur deshalb in den Kerkern sitzen, weil sie s gewagt hätten in einer Diktatur frei ihre Meinung zu äußern. Deswegen rief sie für heute, Freitag, zu der von Amnesty International und der Botschaft des Volkes von Belarus in Österreich initiierten Öffentlichkeitsaktion auf dem Platz der Menschenrechte auf. Die Aktion soll eine Mahnwache des Vergessens darstellen und findet von 16:00 bis 17:00 Uhr statt.

„Wir dürfen die belarusische Zivilgesellschaft in ihrem Kampf gegen eine menschenverachtende Diktatur nicht alleine lassen. Es geht hier um nichts weniger als um Freiheit und Frieden für die Bevölkerung und die Aussicht auf faire und freie Wahlen in baldiger Zukunft“, erklärte Ernst-Dziedzic.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email