Skip to content. | Skip to navigation

Google bietet nicht für Pentagon-Deal

 

Kein Deal mit dem Pentagon

Google hat sich entschlossen, kein Gebot auf eine 10 Milliarden US-Dollar schwere Ausschreibung für den Betrieb eines Cloud-Systems für das Projekt Joint Enterprise Defense Infrastructure (Jedi) des US-Verteidigungsministeriums abzugeben. Das berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg. Demnach beruft sich Google für die Ablehnung auch auf interne Regeln, die sich der Konzern hinsichtlich der Beteiligung an Militärprojekten mit Künstlicher Intelligenz selbst gegeben hatte.

 

Zuvor hatte der Konzern sich bereits aus dem Projekt Maven zurückgezogen. Das Projekt war intern auf massive Ablehnung gestoßen. Zahlreiche Google-Mitarbeiter und -Manager hatten dagegen protestiert, dem US-Verteidigungsminsterium bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz für Waffen zu helfen.

Bildcredit: pixabay