Skip to content

Google entschuldigt sich bei Grünen

US-Konzern hatte falsche Angaben zu Werbekosten der Partei gemacht.
© gruene.at

Google hat sich wegen falscher Angaben zu Werbekosten der Grünen vor der EU-Wahl entschuldigt. Im Transparenzbericht des US-Konzerns war von 300.000 Euro die Rede, tatsächlich handelte es sich um die Hälfte (wie ExtraDienst berichtete) . „Wir entschuldigen uns für einen Fehler, der die falschen Ausgaben für diesen Werbetreibenden in unserem Transparenzbericht angezeigt hat“, hieß es in einem Statement gegenüber der APA.

„Der Fehler wurde korrigiert und der Bericht steht nun aktualisiert zur Verfügung“, hieß es im Statement von Google. Genau werden jetzt 154.950 Euro an Werbekosten der Grünen ausgewiesen.

 

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email