Skip to content. | Skip to navigation

Die Gipfelberichterstattung aus Salzburg erreichte Top-Werte

 

Zwei Millionen sahen EU-Gipfel-Berichterstattung im ORF

 

Am 19. und 20. September kamen alle 28 Staats- und Regierungschefs der EU in Salzburg zu einem Gipfel zusammen. Der ORF setzte dazu seine umfassende und trimediale Berichterstattung zur EU-Präsidentschaft im September verstärkt fort und erreichte an diesen beiden Tagen mit seinen Live-Sendungen und Berichten insgesamt 2,020 Millionen (weitester Seherkreis) Österreicherinnen und Österreicher. Das sind 27 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Die Gipfel-Bilder des Host Broadcasters ORF wurden via EBU allein in Europa in mehr als 50 Ländern ausgestrahlt. Allein der Beitrag „Dinner in der Felsenreitschule“ wurde dabei mehr als 250-mal gezeigt.

 

Den Topwert erreichte dabei die „ZiB 2“ am 20. September mit 614.000 Zuschauerinnen und Zuschauern bei 25 Prozent Marktanteil vor der „Zeit im Bild spezial“ im ORF-2-Hauptabend am 19. September mit 439.000 bei 16 Prozent MA und der Doku „Europa am Scheideweg“ (ebenfalls am 19. September) mit 352.000 bei 13 Prozent MA.

Bildcredit: pixabay