Skip to content

Geizhals.at übernimmt tarife.at

Der Kaufpreis soll sich auf einen „einstelligen Millionenbetrag“ belaufen.
© Pixabay

Geizhals.at investiert Millionenbetrag in Übernahme.

Das Online-Preisvergleichsportal geizhals.at übernimmt Mobilfunk- und Telekommunikationsvergleichsportal tarife.at. Der Firmengründer von tarife.at, Maximilian Schirmer soll mit einer Jobgarantie und einer Jobverpflichtung noch mindestens fünf Jahre an Bord bleiben. Für Kunden soll sich nach der Übernahme nichts ändern. Tarife.at bleibt weiterhin als Marke und GmbH erhalten. Schirmer gründete das Unternehmen im Jahr 2016/17. Bis zur Übernahme hatte er alle Firmenanteile inne. Eine Erweiterung der Preisvergleiche auf Strom, Gas und Versicherungen schloss Schirmer aus. Langfristig plane man aber eine Expansion ins Ausland. Tarife.at verzeichnete zuletzt 350.000 Besucher im Monat. Im Jahr 2020 wurden über das Vergleichsportal 50.000 Verträge abgeschlossen. Für diese abgeschlossenen Verträge erhält tarife.at eine Provision. Der Umsatz der Webseite soll sich im vergangenen Jahr im „niedrigen siebenstelligen Bereich“ bewegt haben. Mit geizhals.at erhält tarife.at einen erfahrenen neuen Eigentümer. Das Ende der 1990er-Jahre gegründete Produktpreis-Vergleichsportal ist Marktführer in Österreich. Geizhals.at und geizhals.de werden monatlich von  rund 12 Mio. Usern besucht. Den Großteil der geizhals.at-Anteile (91,5 Prozent) hält der deutsche Heise Verlag.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email