Skip to content. | Skip to navigation

EU-Parlament nimmt Provider in die Pflicht

 

EU-Parlament fordert bessere Entschlüsselungsmöglichkeiten

 

Unter dem Eindruck eines Anschlags auf den Weihnachtsmarkt in Straßburg hat das EU-Parlament am Mittwoch in seiner Plenarsitzung in der Stadt eine Resolution zum schärferen Kampf gegen den Terrorismus angenommen. Die EU-Kommission soll demnach ein Gesetz erwägen, mit dem auf dem Binnenmarkt tätige Kommunikationsplattformen "bei verschlüsselten Nachrichten zur Zusammenarbeit verpflichtet werden". Voraussetzung dafür soll eine richterliche Anordnung sein. Dabei betont das Parlament, dass die Sicherheit der Netze und Dienste der Kommunikationsanbieter nicht beeinträchtigt werden dürfe, indem beispielsweise "Hintertüren" geschaffen oder geöffnet werden.

Bildcredit: pixabay