Skip to content

Gamescom 2022 im Hybrid-Format

Neben zahlreichen Online-Inhalten soll es erstmalig seit der Pandemie auch wieder Vor-Ort-Betrieb geben
©Oliver Berg / dpa / picturedesk.com

Die Gamescom zog vor der Pandemie unzählige Besucher aus aller Welt nach Köln

Erstmalig seit dem Vorkrisenjahr 2019 soll die Videospielsmesse Gamescom in diesem Jahr wieder in den Kölner Messehallen stattfinden – und zwar mit Besuchern. In den vergangenen beiden Jahren fand die Messe coronabedingt als rein digitales Event statt. Für die kommende Gamescom haben sich die Veranstalter – nämlich die Kölnmesse GmbH und der Branchenverband Game – für eine Hybrid-Form entschieden.

Zwischen 24. und 28. August ist in den Messehallen eine Mischung aus Fachbesucher- und Publikumsbereich geplant, so wie dies noch aus der Zeit vor Corona bekannt ist. Dazu kommen in diesem Jahr verschiedene Livestreams im Internet. So soll unter anderem die Eröffnungsgala am Abend des 23. Augusts übertragen werden. Wie die Zugangsbeschränkungen für den Vor-Ort-Teil genau aussehen, ist aktuell noch unklar. Versprochen wird aber ein Hygiene- und Sicherheitskonzept „im Einklang mit den aktuell geltenden, gesetzlichen Regelungen“.

Die Gamecom ist die weltweit größte Publikumsmesse für digitale Spiele. An insgesamt fünf Messetagen kamen 2019 – im letzten „normalen“ Jahr vor der Pandemie – insgesamt rund 370.000 Besucher nach Köln.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email