Skip to content

Freche Digital-Kampagne aus Tirol

duftner.digital präsentiert „Let’s get digital“ Offensive.
© Thomas Steinlechner

Gründer und CEO Mag. Dieter Duftner: „Digital braucht keine Baby-Elefanten.“

„Bisch a Tiroler, bisch digital.“ „It’s digital o’clock.“ Oder: „Digital funktioniert mit Abstand am besten.“ Mit Clains wie diesen macht die Unternehmensgruppe duftner.digital auf den Megatrend Safe Service aufmerksam. „Die Menschen wollen heute mehr als je zuvor sicher und kontaktlos Dinge abwickeln – da gewinnen digitales Lernen, digitale Prozesse und digitales Personalmanagement an Bedeutung“, so Gründer und CEO Mag. Dieter Duftner. Die „Let’s get digital“-Kampagne hat duftner.digital in Innsbruck zur Gänze inhouse entwickelt – von der Konzeption über die Grafik bis hin zum Einsatz auf Werbemitteln und auf LinkedIn & Co.

Im Coronajahr 2020 ist Digitalisierung gefragter als je zuvor. „Wir beobachten das heuer quer über alle Branchen und gehen davon aus, dass Safe Service mit kontaktlosem Bezahlen und Hygiene am POS einer der großen Megatrends 2021 bleiben wird“, so Duftner weiter.

Lockerer Ton, um Digitalisierung positiv aufzuladen

duftner.digital setzt aktuell Projekte für Handel, Tourismus und für die öffentliche Hand zu Safe Service um. Um Digitalisierung positiv aufzuladen und den Menschen die ernsten Themen rund um Corona zu erleichtern, hat man sich bei der „Let’s get digital“-Kampagne bewusst für einen lockeren Ton entschieden. Das reduzierte Design in Dunkelblau und Weiß soll für einen klaren visuellen Auftritt sorgen und schließt den Bogen zur IT- und Beraterwelt.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email