Skip to content

Fotograf von Taliban- Rebellen getötet

Reuters Fotograf in Afghanistan getötet
© Screenshot/ Twitter

Der Fotograf Danish Siddiqui wurde von Taliban- Rebellen getötet

Der mit dem Pulitzer- Preis ausgezeichnete Danish Siddiqui ist tot. Der Fotograf der Reuters Nachrichtenagentur sei bei Kämpfen zwischen Taliban- Rebellen und afghanischen Sicherheitskräften in der Provinz Kandahar nahe der Pakistanischen Grenze ums Leben gekommen, berichtete Reuters unter Berufung auf einen afghanischen Militärvertreter. 

Der aus Indien stammende Siddiqui sei ins Kreuzfeuer der Taliban geraten, als Spezialkräfte in der Stadt Spin Boldak einen zentralen Marktplatz von den Taliban zurückobern wollten. Der Fotograf hatte demnach selbst Reuters informiert, dass er während seiner Berichterstattung am Arm verletzt worden sei. Als die Taliban sich zurückzogen, wurde er behandelt und nahm dann seine Arbeit wieder auf. Wie der Armeevertreter der Nachrichtenagentur gegenüber mitteilte, griffen die Taliban zu diesem Zeitpunkt erneut an.

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email