Skip to content

Fortsetzung für Haus der Barmherzigkeit-Kampagne

Kobza and The Hungry Eyes (KTHE) geht mit der Kampagne für das Haus der Barmherzigkeit in die Fortsetzung
© KTHE/Haus der Barmherzigkeit

In einer Zeit, in der Pflegepersonal immer dringender gesucht wird, steuert die Recruiting und Employer Branding Kampagne von Kobza and The Hungry Eyes (KTHE) für das Haus der Barmherzigkeit das zweite Jahr in Folge gegen diesen Trend.

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen die MitarbeiterInnen und die vielfältigen Entfaltungs-und Fortbildungsmöglichkeiten, die ihnen geboten werden. Diese werden unter dem Konzeptdach „Haus der Vielfalt“ präsentiert. Die Geschichten von vier repräsentativen MitarbeiterInnen wurden durch die Illustrationen der internationalen Künstlerin Signe Kjaer eingefangen und in den Mittelpunkt der Employer Branding Kampagne gestellt.

Die Illustrationenzeigen, auf welche Weise Wissen im Haus der Barmherzigkeit weitergegeben wird, warum Weiterbildung einen essentiellen Faktor füralle MitarbeiterInnen darstellt und dass Teamgeist und Herzlichkeit einfach wichtiger sind als die Herkunft. „Mit einer deutlich messbaren Steigerung der Bewerbungen, einer Reduktion der Krankenstände sowie mehrfachen Auszeichnungenwardie letztjährige Kampagne für bestehende und zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Haus der Barmherzigkeit ein voller Erfolg.“, so Christina Pinggera, Leiterin Kommunikation im Haus der Barmherzigkeit. „An diesen wollen wir heuer miteinem neuen Schwerpunkt in den Bereichen Expertise, Weiterbildung und Inklusion anknüpfen und freuen uns über die neuen Sujets, die eines wieder ganz deutlich zeigen: unsere MitarbeiterInnen sind dasHerzdes Unternehmens.“

„Letztes Jahr konnten wir mit der Kampagne für das Haus der Barmherzigkeit nicht nur zahlreiche Preise gewinnen, sondern vor allem messbare Erfolge verzeichnen. Wenn eine Kampagne nicht nur gefällt, sondern auch so gut funktioniert, dann hat sie eine Fortsetzung verdient. Wir freuen uns, dass das Erfolgskonzept in die nächste Runde geht!“, so Rudi Kobza, Geschäftsführer Kobza and The Hungry Eyes.

 

HDB KTHE Imagesujet 002 14. Juni 2021
© KTHE/Haus der Barmherzigkeit
HDB KTHE Imagesujet 004 14. Juni 2021
© KTHE/Haus der Barmherzigkeit

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email