Skip to content

Fensterportraits erzählen vom Lockdown

Die Wiener Fotografin Wynn Florante berichtet mit ihren Fotos diverse Geschichten des Lockdowns 2020 in Wien.
© Wynn Florante

Als im März 2020 aufgrund der Covid-19-Pandemie der weltweite Lockdown ausgebrochen ist, hat sich die Wiener Fotografin Wynn Florante, wie viele andere selbstständige Künstler, neu zurechtfinden müssen. Obwohl sie 90 Prozent ihrer Klienten verloren hat, hat sich die Wienerin nicht unterkriegen lassen: „Ich war nicht deprimiert oder beängstigt, ich war erleichtert wieder vom Gas steigen zu können und die Zeit für mich, auch arbeitstechnisch gesehen, bestens zu nutzen. Ich habe wieder Raum für meine Kreativität geschaffen!“ Angeregt von einem Telefonat mit einer Freundin aus Norwegen, die von gemeinsamen Fitnesstrainings der gesamten Wohnanlage auf den Balkons erzählt hat, sowie den Bildern von singenden Menschen aus Italien, hat sich in Florante ein Wunsch entfacht: Sie wollte ähnliches in Wien mit ihrer Kamera festhalten. Die Idee, die Menschen dort aufzusuchen, wo sie sich in dieser außergewöhnlichen Situation befinden, war geboren.

11 28. November 2021
© Wynn Florante

Covid-19 Vienna Home Project – Bleibt´s Z’haus startet erfolgreich
Wynn startet ihr eigenes Projekt, die aktuelle Situation mit Fotos festzuhalten, und bewirbt dieses in den sozialen Netzwerken. Binnen kürzester Zeit haben sich zahlreiche Teilnehmer per Mail angemeldet. Um so wenig Kontakt wie möglich mit anderen Personen zu haben, fährt sie von ihrem Wohnort zum Standort mit dem E-Scooter und „besucht“ die Menschen an ihren Fenstern, um sie zu fotografieren. Zusätzlich wurden per Mail drei wichtige Frage zur aktuellen Situation beantwortet: Wie sehr beeinflusst dich die aktuelle Krise in deinem Leben? Kannst du mir mindestens fünf Dinge nennen, die du machen wirst, nachdem das vorbei ist? Was kannst du den Menschen aus dieser außergewöhnlichen Situation mitgeben? Die Antworten waren unglaublich spannend und mitreißend.

Die große Geschichte wird öffentlich vorgestellt
Die Fotos erzählen die Geschichten des Lockdowns 2020 und zeigen, dass die Wiener zu Hause geblieben sind. Diese stellt die Fotografin in einem zusammengestellten Haus graphisch dar und rundet so ihre Idee ab. Ausgewählte Bilder sind auf einem großen Plakat auf einem Wohnhaus in der Alserbachstraße 15 im 9. Wiener Gemeindebezirk zu sehen. Zum anderen präsentiert Florante die einzelnen Bilder auf ihren Social Media Kanälen (@wynnflorante) und die Fotos werden, sobald die Corona-Maßnahmen es erlauben, ausgestellt.

23 28. November 2021
© Wynn Florante

Zur Fotografin Wynn Florante
Die 29-jährige Wynn Florante erfüllt sich im November 2017 ihren Traum und macht ihre Leidenschaft zum Beruf. Die selbständige Fotografin hat nach jahrelanger Erfahrung in der Gastronomie ihren Fokus auf Food Fotografie gelegt. Neben zahlreichen Shootings in Restaurants geht sie gegenwärtig auch neue Wege und beschäftigt sich mit Business-, Portrait-, Events-, Interior-, Hochzeits- und Produktfotografie.

Telefon: +43 664 2170619 | E-Mail: contact@wynnflorante.co | Website: www.wynnflorante.co

14. 12. 2020 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email