Skip to content

Februar brachte ORF 1 deutliche Verluste

Eine Steigerung konnte hingegen der Privatsender ServusTV verzeichnen.
© ORF

Marktanteil von ORF 1 ist gesunken

Der Februar hat für ORF 1 deutliche Verluste bei den Marktanteilen gebracht. Der Sender, dem im Vergleich zum Vorjahr Großereignisse wie die alpine und die nordische Ski-WM gefehlt hatten, verlor um 3,8 Prozentpunkte auf 9,3 Prozent Marktanteil (Februar 2019: 13,1 Prozent). Steigern konnte sich dagegen der Salzburger Sender Servus TV, der in der Gesamtzielgruppe stärkster Privater war.

ORF 2 legte auf 20,8 Prozent zu (2019: 19,5 Prozent). Beide ORF-Hauptsender zusammen kamen damit auf 30,1 Prozent Marktanteil (2019: 32,7 Prozent).

Erfolgreichste Sendung im Februar auf Servus TV war das Finale der Australian Open mit Dominic Thiem mit einem Marktanteil von 45 Prozent. Mit 3,8 Prozent Marktanteil (gegenüber 2,5 Prozent im Februar 2019) in der Gesamtzielgruppe ab zwölf Jahren verbuchte Servus den erfolgreichsten Monat der Sendergeschichte und lag im Februar vor Puls 4 (3,4 Prozent; Februar 2019: 3,4 Prozent) und ATV (3,1 Prozent; Februar 2019: 3,3 Prozent).

Bei den Jüngeren (12- bis 49-Jährige) erzielte Puls 4 im Februar fünf Prozent und lag damit vor ATV (4,6 Prozent) und Servus TV (3,3 Prozent).

Die Newssender Puls 24 und oe24.tv kamen in der Gesamtzielgruppe jeweils auf 0,3 Prozent.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email