Skip to content

„Fake News Prostatakrebs“

Trotz jahrelanger Aufklärung gibt es nach wie vor Mythen rund um die Prostatakrebs-Vorsorge und Prostatakrebs.
© Stefan Diesner

Aida Loos & Dr. Karl Dorfinger: Aida Loos relativiert das Körperbewusstsein der Männer und erklärt, warum es wichtig ist ab 45 zur Prostatakrebs-Früherkennung zu gehen.

Die Österreichische Krebshilfe hat gemeinsam mit Österreichs Urologen die häufigsten Fake News gesammelt und daraus unter der Regie von Gerald Fleischhacker Videos produziert. Damit soll nicht nur aufgeklärt, sondern vor allem einmal mehr zur Früherkennungsuntersuchung aufgerufen werden.

„Wir Männer sind leider noch immer Vorsorge-Ignoranten“, erklärt Krebshilfe Präsident Univ.-Prof. Dr. Paul Sevelda die Motive der Aktion.

Video-Reihe „Fake News Prostatakrebs

Wir verdanken Gerald Fleischhacker nicht nur Drehbuch und Regie der Videos, sondern auch die Unterstützung vieler seiner Kollegen, die sich dafür selbstverständlich zur Verfügung stellten , so Krebshilfe Geschäftsführerin Mag. Martina Löwe über das Engagement. Gemeinsam mit Medizinern der Österreichischen Gesellschaft für Urologie und des Berufsverbands österreichischer Urologen wollen Angelika Niedetzky, Gery Seidl, Aida Loos, Günther Lainer, Verena Scheitz, Gerald Fleischhacker, Eva Pölzl und Norbert Oberhauser die gängigsten Irrtümer aufklären.

Die Videoreihe wird in den sozialen Medien ausgespielt und ist auch auf der Website und dem Krebshilfe YouTube-Kanal abzurufen.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email