Skip to content

Facebook wird zu „Meta“

Facebook möchte mit einem neuen Namen eine innovative Augmented-Reality-Ära einleiten.
©unsplash

Facebook steht aktuell aufgrund zahlreicher Vorfälle in massiver Kritik.

Der Internet-Riese Facebook gab vor kurzem eine Namensänderung bekannt, wie ExtraDienst berichtete. Nun steht der neue Name des Mutter-Konzerns der Social Media Plattform fest: Unter „Meta“ will der Konzern sein Angebot erweitern, unter anderem in Richtung Augmented Reality. „Wir werden heute als Social-Media-Unternehmen gesehen, aber im Kern sind wir ein Unternehmen, das Menschen verbindet“, so Firmengründer Mark Zuckerberg bei der Bekanntgabe am Donnerstag. Neben dem Angebot an sozialen Netzwerken, zu dem im Hause Facebook neben der Hauptplattform auch Instagram, WhatsApp und der Messenger zählen, will Facebook nun mit Spezial-Brillen eine virtuelle Realitätserweiterung kreieren. Dabei werden digitale Inhalte in die reale Welt eingeblendet, wie etwa Informationen zu bestimmten Gebäuden, Orten, Kunstwerken oder ähnlichem.

Im Netz machte man sich über den neuen Namen der Dach-Gesellschaft lustig. So änderte „Wendy’s“, eine amerikanische Burgerkette, „Meta“ in „Meat“ (Fleisch). Außerdem verglich man das Logo der neuen Marke mit jenem einer US-Brezelkette. Auch beim US-Kongress, der Facebook seit der kürzlichen Whistleblower-Affäre im Visier hat, zeigt sich nicht sonderlich erfreut: „Meta wie in „wir sind Krebs für die Demokratie, der in eine globale Überwachung und Propagandamaschine für autoritäre Regime metastasiert““, so die demokratische Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez. Ebenso meldete sich der einflussreiche Senator Richard Blumenthal – ebenfalls ein Demokrat – zu Wort und appellierte an den Konzern, dass dieser sich mit einer Namensänderung sich nicht so einfach aus der Verantwortung stehlen könne.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email