Skip to content

Facebook kauft Kurzvideodienst Giphy

Das Social Medium Imperium von Marc Zuckerberg wird dadurch gestärkt.
© Screenshot Giphy

In einem Blogpost gab Facebooks Vice President of Products, Vishal Shah, bekannt, dass Giphy Teil des Instagram-Teams wird. Giphy ist der am meisten genutzte Dienst für die Integration animierter Kurzvideos. Er erfreut sich in den Social Medias und in Messengerdiensten wie WhatsApp großer Beliebtheit.

Facebook plane, die Gif-Bibliothek weiter in Instagram und die anderen Facebook-Apps zu integrieren, erklärt Shah in dem Blogpost. Schon jetzt stammen 50 Prozent des Giphy-Datenverkehrs von WhatsApp, Instagram und Facebook, also der gesamten Facebook-Familie. Aus diesem Grund erscheint die Vereinigung der Dienste durchaus sinnvoll zu sein. Der Konzern argumentiert damit, dass dieser Schritt es Menschen erleichtern kann, die perfekten Gifs und Stickers in Stories zu finden.

Giphy soll nach Angaben von Shah die Bibliothek weiter betreiben. Auch User sollen weiterhin Gifs hochladen können und Entwickler oder API-Partner sollen nach wie vor Zugriff auf die APIs von Giphy haben, stellt Shah klar.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email