Skip to content

Existenz des „Austria-Forums“ auf der Kippe

Das Budget der Wissens-Plattform sei nur mehr für wenige Monate gesichert.
@Austria-Forum

Die Wissens-Plattform „Austria-Forum“ sieht sich in ihrer Existenz bedroht. Nachdem der Bund keine weitere Unterstützungszusage mehr gebe, werde das Projekt nur noch von einigen Universitäten und dem Land Steiermark subventioniert. Laut dem Gründer der Plattform, Hermann Maurer, sei wegen des Auslaufens großer Projekte mit dem aus dieser Unterstützung resultierenden Budget die Existenz des „Austria-Forums“ nur mehr auf wenige Monate gesichert.

Die von einem Team um den mittlerweile emeritierten Informatiker Hermann Maurer von der Technischen Universität Graz entwickelte Plattform wurde laut Aussendung 1995 durch das damalige Unterrichtsministerium gegründet und ist unter http://austria-forum.org im Internet gratis abrufbar. Die Plattform umfasst u.a. das alphabetische Internet-Lexikon AEIOU mit 70.000 Objekten, ein biographisches Lexikon mit fast 6.000 Einträgen, ein Online-Lexikon für jedes der neun Bundesländer, eine Übersicht über die Symbole Österreichs, ein Lexikon der Volkskunde und eine digitale Bibliothek mit 3.115 Web-Books aus zahlreichen Sachgebieten.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email