Skip to content

Es weihnachtet

Nicht nur die Beleuchtung erinnert Jahr für Jahr an das Fest. Rechtzeitig dafür sorgen die Weihnachtsspots für heimelige Gefühle.
Screenshot

Disney bringt zum Fest „Neu in der Familie“

Wenn sie denn das Zeug dazu haben. Ein Gradmesser dafür ist jedes Jahr der kreative Weihnachtswunsch von John Lewis. Der ist diesmal allerdings weniger spektakulär ausgefallen. Dafür zeigt Disney, dass man es noch immer kann. In über drei Minuten wird die Familiengeschichte vom vergangenen Weihnachten weitererzählt. Diesmal kommt zur Mutter und ihren zwei Kindern noch der Freund dazu. Der es fast vermasselt hätte, aber … Wir wollen hier ja nicht zu viel erzählen.

Nachdem Coca-Cola letztes Jahr von dem Zustellungsversuch mit Happy End berichtete, wird es dieses Jahr wieder leuchtender und besinnlicher. Hauptfigur ist wieder ein Junge, der wirklich allen Bewohnern des Hauses Weihnachten bringen will. Dafür wird nicht nur viel Energie verbraucht, sondern die Kartons, mit denen diverse Einkäufe geliefert wurden, einer Zweitverwertung zugeführt.

Die Schweizer Coop-Kette setzt ebenfalls auf eine Fortsetzung. Nevi, das Schneemonster, darf in diesem Winter sein zweites Abenteuer erleben. Als neuen Freund holt er sich ein Eichhörnchen nach Hause. Mit speziellen Vorlieben, die dem tapsigen Schneemonster einige Geschicklichkeit abverlangen. Geschicklichkeit, die nicht immer aufgebracht werden kann. Aber wozu gibt’s Weihnachten.

Bunt geht’s dagegen bei dm zu, wo zu Weihnachten anscheinend nicht dekoriert, sondern parfümiert wird. Wer den Weihnachtsmann ersetzen könnte, das deutet die Migros-Gruppe in ihrem aktuellen Spot an. Sie setzt auf eine Drohne, die nicht nur Geschenke liefert, sondern auch für das Zwischenmenschliche sorgt.

Das Hörakustikunternehmen Neuroth lässt ebenfalls mit einem der Jahreszeit angepassten Spot aufhorchen. Oder eigentlich auch nicht. Vielmehr ist es ein Brief ans Christkind. Von der Tochter des Hauses. Mit der Conclusio: Familie macht mehr Spaß, wenn man sie versteht.

Aus den Niederlanden kommt die spezielle Weihnachtsgeschichte für heute. Der Versandhändler bol.com setzt ebenfalls auf ein Kind als Testimonial. Das hat schon einmal ein falsches Geschenk bekommen: Einen Fußball. Dabei hatte es sich doch eine Puppe gewünscht. Also wird der Fußball umgemodelt und zum ständigen Begleiter. Was dann passiert … Aber sehen Sie selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email