Skip to content

Erfolgsprojekt der #SAVETHENIGHT-Initiative

Bingo Sounds und Jägermeister unterstützen Bands aus Österreich.
© Michael Körbler Photography

Das Studio im Jägermeister-Design.

Die globale Initiative #SAVETHENIGHT von Jägermeister unterstützt die von der Pandemie betroffene Nachtgastronomie und alle damit verbundenen Berufsgruppen. Im Rahmen der Initiative wurden für unterschiedliche Projekte über 4 Millionen Euro ausgezahlt. In Österreich ist eines der unterstützten Projekte die Eventreihe Bingo Sounds, ein Online Musik-Bingo Format, das seit Juni 2020 regelmäßig stattfindet. Die nächsten Termine sind der 7. April und der 5. Mai 2021.

Seit einem Jahr gibt es keine größeren Veranstaltungen und die Tanzflächen bleiben leer. Die Umsetzung weiterer großer Events ist nach wie vor fraglich. Dass es für heimische Bands dennoch eine Bühne gibt, ist unter anderem durch die Initiative #SAVETHENIGHT von Jägermeister möglich, die das Projekt Bingo Sounds ins Leben gerufen hat. Das Projekt war ursprünglich nur für fünf Shows konzipiert. Aufgrund des Erfolgs gehen die Live-Shows, welche von Isabella Zick und Philipp Jocham moderiert werden, im April bereits zum 11. Mal über die Bühne.

Das Konzept ist einfach: Die Bands spielen internationale Hits und die Zuhörer können online auf ihrem Bingo-Schein tippen, um welchen Song es sich handelt. Wer ein Bingo auf seinem Schein hat, postet ein Foto als Kommentar mit #bingoqueen oder #kingofthebingo auf Facebook oder in einer eigenen Instagram-Story. Mit der Einsendung hat man die Chance, bei der Verlosung attraktive Preise von Jägermeister und anderen Partnern zu gewinnen. Davor gibt es ein Live-Konzert, wo die teilnehmenden Bands ihre eigenen Songs performen und so einem breiten Publikum näherbringen können. Bei der April Show wird Felicia Lu auftreten, im Mai folgt die Wiener JägerMusic Rock Band Cil City.

Sound-Scheck

Gewinne gibt es aber nicht nur für die Teilnehmer von Bingo Sounds. Für jede vollständige und korrekte Bingo-Einsendung spendet Jägermeister einen Euro an die eigens ins Leben gerufene Initiative SOUND SCHECK. Für den SOUND SCHECK können sich alle österreichischen Newcomer-Bands bewerben.

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email