Skip to content

Epamedia sprengt für Egger das Format

Die Traditionsbrauerei positioniert sich mit einem umfangreichen Design-Relaunch neu.
© Epamedia

V.l.n.r.: Tobias Schweiger (Account Manager Epamedia), Katharina Kirchler (Account Manager Epamedia), Martin Eichner (Marketingleiter Egger).

Die Privatbrauerei Egger setzt bei der Präsentation seiner Biere auf neue Akzente: Reduzierte Designelemente oder puristische Frischesiegel als Halsetikett sollen Tradition und Moderne verbinden. Diese Neuerungen präsentiert das Traditionsunternehmen einer breiten Öffentlichkeit und setzt dabei auch auf Außenwerbung. Die Umsetzung der Out-of-Home-Kampagne führt Epamedia mit Plakaten und Citylights in Wien, Nieder- und Oberösterreich durch. Dazu werden von Egger auch verschiedene Sujetmutationen eingesetzt um den Relaunch entsprechend zu transportieren. Als Eyecatcher der Kampagne fungieren Formatsprengungen, die das neue Design der Bierflaschen noch einmal besonders unterstreichen.

Zu den Ideen und der Umsetzung des Außenwerbers sagt Egger-Marketingleiter Martin N. Eichner: „Richtig gutes Bier benötigt richtig gute Ideen. Wir freuen uns daher besonders über diese aufmerksamkeitsstarke und sympathische Sonderumsetzung.“ Laut Epamedia Sales-Director Robert Beck schätzen immer mehr Kunden die Kampagnenplanung und die Sonderformate: „Die Sonderumsetzungen erfreuen sich immer stärkerer Beliebtheit und sind wie im Fall von Egger eine zusätzliche Option für eine impactstarke Präsentation im öffentlichen Raum.“

 

PA/RED

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email