Skip to content

Ein Tratsch-Portal für FOX

WarnerMedia hat TMZ zum Schnäppchenpreis verkauft
© Screenshot/TMZ

Das Gossip-Portal TMZ ist nun Teil von FOX

Wie „The Hollywood Reporter“ berichtet, hat WarnerMedia das Gossip-Portal TMZ für weniger als 50 Millionen US-Dollar verkauft. TMZ- was für „Thirty-Mile Zone“ steht und womit ein 30-Meilen Radius um Los Angeles gemeint ist, innerhalb dessen bestimmte Regeln in Bezug auf Bezahlung und Arbeitsbedingungen für Hollywood-Studies gelten- betreibt neben der Webseite, auf der hauptsächlich Berühmtheiten in Hollywood berichtet wird, seit 2007 auch eigene TV-Serien für Klatsch und Tratsch sowie eine Sendung über Sport. Die Sendungen laufen derzeit vor allem auf den FOX-Sendern.

Laut „The Hollywood Reporter“ handelt es sich bei der Übernahme um ein Schnäppchen, denn FOX soll weniger als 50 Millionen US-Dollar für das Gossip-Portal und die Marke gezahlt haben. Der Gründer von TMZ, Harvey Levin, soll der Vereinbarung zufolge weiter an Bord bleiben und das Tagesgeschäft weiterhin leiten. Darüber hinaus soll er einer der Gründe für die Übernahme gewesen sein, denn er soll WarnerMedia gedroht haben, dem Unternehmen den Rücken zuzukehren, wenn TMZ weiterhin Teil der Mediengruppe bleibt.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email