Skip to content

Ein Dauerbrenner wird 100 Jahre alt

Seit mittlerweile 100 Jahren zünden die Streichhölzer der österreichischen Erfolgsmarke SIRIUS verlässlich und nachhaltig.
© SIRIUS Match Austria GmbH

Bei SIRIUS Match Austria gibt es was zu feiern: Was im Oktober 1920 im zweiten Wiener Gemeindebezirk mit der Registrierung der Marke „SIRIUS“ begonnen hat, kann heute als eine 100-jährige Erfolgsgeschichte mit großer Tradition und hohem Qualitätsanspruch bezeichnet werden. Die SIRIUS Aktiengesellschaft tritt erstmals 1921 in Erscheinung und beginnt in dieser Zeit auch mit der Produktion in Klagenfurt, wo bis in die frühen 1970er-Jahre für das Inland und für den Export produziert wurde. 1973 erfolgte der Verkauf der Firma SIRIUS an den schwedischen S.T.A.B Konzern. Schließlich übernahm der langjährige Geschäftsführer Rupert Waranitsch die Firma SIRIUS MATCH Austria im Jahr 2007 mittels Management-Buy-out. Produziert werden die Produkte nach wie vor von Swedish Match. Neben SIRIUS Zünhölzern werden in Österreich derzeit auch Feurius Anzündhilfen für Öfen und zum Grillen sowie Cricket Feuerzeuge angeboten.

Dauerpartner von „Licht ins Dunkel“

Seit über 33 Jahren ist SIRIUS Partner der ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“. Die Riesenzündhölzer von SIRIUS waren die ersten Artikel überhaupt, aus deren Erlös ein Fixbetrag als Spende anLicht ins DunkelL ging. Pro verkaufte Schachtel der Riesenzündhölzer werden 40 Cent gespendet. Über die letzten Jahre hat sich eine beachtliche Spendensumme angehäuft: „Bisher wurden über 3,5 Millionen Euro an „Licht ins Dunkel“ überreicht. Ein solcher Erfolg ist nur durch die tatkräftige Mithilfe unserer zahlreichen Vertriebspartner und Konsumenten möglich“, freut sich Waranitsch. Jährlich werden 10 Motive in Zusammenarbeit mit „Licht ins Dunkel“ von Menschen mit besonderen Fähigkeiten aus ganz Österreich gestaltet, mit denen die Schachteln der Riesenzünder bedruckt werden. 

Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

Im Jubiläumsjahr 2020 werden die klassischen Haushaltszünder und Langhölzer als Sonderedition der vergangenen 100 Jahre neu aufgelegt. Speziell die Riesenzünder werden mit unterschiedlichen Motiven angeboten, wie etwa Bilder von Gustav Klimt. Seit 2011 kooperiert SIRIUS mit dem Österreichischen Naturschutzbund. In einer Sonderedition auf SIRIUS Langhölzern werden aktuell österreichische Wildtiere gezeigt. „Wir legen großen Wert auf Qualität und Sicherheit. Unsere historischen Etiketten waren bereits im Jahr 1928 mit dem Hinweis ‚Beste Sicherheitszünder‘ versehen“, sagt Waranitsch und ergänzt: „Nachhaltigkeit ist für uns ein ebenso wichtiges Thema. Seit Anfang der 1980er-Jahre wird für SIRIUS Zündhölzer ausschließlich Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft verwendet.“

Feuerzeuge und die Installation von Zentralheizungen haben der Verkaufsmenge von Zündhölzern in den letzten Jahrzehnten stark zugesetzt. Aktuell werden in Österreich ca. 7 Mio Zündholzschachteln jährlich verkauft, das bedeutet – bei 45 Zündhölzern pro Schachtel – mehr als 300 Millionen Mal „Feuer“ für Österreich. Gute Zuwächse gibt es bei den Langhölzern und Riesenzündern. Durch das starke soziale Engagement und die wachsende Bedeutung nachhaltig hergestellter Produkte hat sich die Marke SIRIUS einen Platz erobert, der deutlich über den praktischen Nutzen – nämlich Feuer zu geben – hinausgeht.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email