Skip to content

Digitaler „Augustin“

Wiener Straßenzeitung im ePaper- Format
© APA

Nicht erst in der Pandemie- Zeit ist eine komfortable Mobil- Version für Zeitungen und Magazine unerlässlich geworden, um Leser und Leserinnen zu erreichen. Die „ePaper Go“- App von APA- Tech soll speziell für kleinere Verlage oder Unternehmen eine Lösung darstellen. Das erste Medium mit einer „ePaper Go“- App ist seit Anfang Mai verfügbar. Dabei handelt es sich um die Wiener Straßenzeitung „Augustin“, die im App- Stores von Apple und Android zu finden ist. Das aktuelle Projekt der APA- Gruppe und des „Augustins“ basiere auf eine langfristige Zusammenarbeit. 

APA- Tech hat die App kostenlos umgesetzt und will auch den laufenden Betrieb unentgeltlich fortführen. Grund dafür sei die anhaltende Pandemie und der damit verbundene erschwerte Straßenverkauf der Zeitung. „Wir vom Augustin möchten das Konzept des Straßenzeitungsverkaufs mit ins digitale Zeitalter nehmen. Von Armut betroffene Menschen brauchen auch weiterhin die Möglichkeit, ihre Not zu lindern. Seit dem ersten Lockdown gab es das Heft als PDF – wir freuen uns sehr, mit Unterstützung von APA-Tech nun ein ePaper für Smartphone und Tablets anbieten zu können“, so Claudia Poppe, Zuständige für den Bereich Online- Medien und Öffentlichkeitsarbeit. 

Bereits zu Beginn des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 wurde der „Augustin“ zugleich mit anderen Straßenzeitungen in den von APA- Comm betriebenen Austria- Kiosk aufgenommen. Das ePaper des „Augustins“ ist 49 Cent teurer als die Printausgabe und als Zusatzangebot gedacht. Derzeit kostet das ePaper drei Euro. Vorrang soll nach wie vor die analoge Zeitung behalten, schreibt die Wiener Straßenzeitung.

 

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email