Skip to content

Digital Natives gesellschaftlich engagiert

Was bewegt Gen Z und Gen Y in Zeiten von Corona und #BLM?
© Pixabay

Das Marktforschungsinstitut SKOPOS befragte im Auftrag insgesamt 2.019 Personen im Alter von 16 bis 37 Jahren zu ihren Bedürfnissen. Angehörige der Gen Z (16 bis 25-jährige) und Y (26 bis 37-jährige) aus Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz nahmen an der Umfrage teil.

Obwohl eine generelle Zufriedenheit mit den Lebensumständen vorherrscht, beschäftigen sich mehr als die Hälfte der österreichischen Befragten mit der wirtschaftlichen Lage in Österreich. Für mehr als 90 Prozent der Befragten stehen bei der Lebensqualität die Themen Selbstbestimmung, Gesundheit, finanzielle Unabhängigkeit und eine intakte Familie hoch im Kurs.

Gesellschaftliche Themen, wie Diversität und Gleichberechtigung, diskutieren beide Generationen online. Keine Generation davor setzte sich für diese Themen so stark ein wie Gen Z und Y.

Im Gegensatz zu Themen der Gesellschaft und Politik, halten sich Angehörige beider Generationen mit Privatem zurück. Persönliche Anliegen werden mit Familienmitgliedern und Freunden geklärt. Gründe dafür sind Privatsphäre und und Angst vor Hassreden.

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email