Skip to content

Die Jugend im Internet

Das Internet ist ein kurzweiliger Trendmarkplatz. Kaum angekommen, geht es schon weiter zum nächsten Trend. Doch auf welchen Plattformen sich dabei die Jugend rumtreibt, fand Safeinternet.at heraus.

Der Social Media Baum ist groß

In einer repräsentativen Online-Umfrage wurden 400 Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren zu ihren Gewohnheiten im Internet befragt. Mit 96 Prozent gilt WhatApp nach wie vor als das Medium Nummer eins. Dicht gefolgt von YouTube mit 95 Prozent. Auf den dritten Platz der beliebtesten Onlineportale schaffte es Instagram mit 81 Prozent. Im großen Aufschwung befindet sich zurzeit TikTok und Discord mit einem jeweiligen Plus von 13 Prozent. Vor allem TikTok erfreut sich an einer Mehrheit täglicher Nutzer, unter allen Videoplattformen öffnen 77 Prozent der Jugendlichen jeden Tag die App. Viber und Telegram bereiten den Messegerriesen WhatsApp zwar noch keine Kopfschmerzen, jedoch holen beide Nachrichtendienste auf. Mittlerweile nutzen rund 25 Prozent der Jugendlichen einen der beiden Dienste. Große Nutzerunterschiede gibt es sehr wohl unter den Geschlechtern, es benutzen im Gegensatz zu Mädchen (66 Prozent) gerade mal 19 Prozent der Jungs Pinterest. Im Gegensatz dazu werden die aus dem Gaming-Bereich stammenden Plattformen Twitch (Mädchen 11 Prozent / Jungs 49 Prozent) und Discord (Mädchen 30 Prozent / Jungs 61 Prozent) von wesentlich mehr männlichen Jugendlichen genutzt.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email