Skip to content

„DialogForum“ mit ORF-General Alexander Wrabetz

Anlässlich des Erscheinens des ORF-Public-Value-Berichts 2019/2020.
© Archiv/Thomas Ramstorfer

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz spricht mit Journalistin und Autorin Ingrid Brodnig sowie Annamaria Toth, „Re:think Alliances“

In sechs „ORF DialogForum“-Gesprächsrunden widmet sich der ORF der Fragestellung, welche Erfahrungen Medien aus der Corona-Pandemie ziehen können: Den Beginn der Diskussionsserie im ORF RadioKulturhaus macht ein „ORF DialogForum:
Was lernen wir aus der Corona-Krise?“ zum Thema „Information“ am Dienstag, dem 26. Mai 2020, das via Live-Stream ab 17.00 Uhr auf zukunft.ORF.at zu sehen ist. In der ersten von sechs Diskussionen – je zwei an drei aufeinander folgenden Dienstagen – spricht ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz mit Journalistin und Autorin Ingrid Brodnig sowie Annamaria Toth, „Re:think Alliances“. Diese insgesamt sechs ORF DialogForen finden coronabedingt ohne Publikum und nur mit maximal drei Gästen statt. Jede Diskussion dauert 30 Minuten und wird via Live-Stream übertragen. So folgt am 26. Mai um 18.00 Uhr eine Debatte zum Thema Bildung. Am 2. und 9. Juni stehen die Ausgaben drei bis sechs jeweils um 17.00 und 18.00 Uhr am Programm – via Live-Stream auf zukunft.ORF.at. Aufzeichnungen der sechs DialogForen sind in drei samstäglichen Tranchen in ORF III zu sehen – am 30. Mai sowie am 6. und 20. Juni um jeweils 9.00 Uhr.

Anlass für die Gesprächsreihe ist die Präsentation des aktuellen Public-Value-Berichts des ORF, der ab Mittwoch, dem 27. Mai, auf zukunft.ORF.at downloadbar ist: Dieser besteht heuer aus fünf Einzelheften, die sich unter dem Titel „So geht …“ auf zentrale Programmbereiche des ORF beziehen: Information, Bildung, Kultur, Österreich und Europa.

 

APA/OTS/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email