Skip to content

Dating-Tipps von Ingrid Diem

Zusammen mit Susanne Mathurin klärt sie im neuen Buch „Tinder-Akademie“ über die Flirt-App auf.
© Eszter Strobel

Noch vor der offiziellen Präsentation des neuen Buches, das erst am Samstag vorgestellt wird, dürfen wir Ihnen von folgender Neuerscheinung berichten:

Da heutzutage wohl der Löwenanteil der Beziehungen digital startet, aber auch die sozialen und erotischen Kontakte übers Netz, Pages und Apps laufen, hat sich Ingrid Diem gemeinsam mit Co-Autorin Susanne Mathurin mit Tinder auseinandergesetzt.

In ihrem Buch „Tinder-Akademie“ wird Frauen, unabhängig von Alter, Gewicht oder Flirt-Skills, die sich in diese Dating-App stürzen, nicht nur Mut gemacht. Sondern toxische Muster werden aufgezeigt, Scammer enttarnt und dabei geholfen, sich Anfängerfehler zu ersparen.

Unzählige Abkürzungen – ein böhmisches Dorf für jene, die sich nicht auskennen – werden hier enttarnt. Wussten Sie zum Beispiel, was „FwB“ heißt (Friends with Benefits – Sex und gemeinsame Freizeitaktivitäten, freilich ohne Beziehung).

Oder was „420“ bedeutet? Das Letztgenannte stammt aus dem Amerikanischem und bedeutet, dass man sich nach der Arbeit um 4:20 auf ein Hasch-Zigaretterl treffen will.

Ein durchaus unterhaltsames und spannendes Buch, gut für Frauen. Und wenn Männer, die sich dort tummeln, das auch lesen, kann‘s wohl nur von Nutzen sein. Sollten Sie interessiert sein, dann bestellen Sie den Band gerne ab dem 28.11. bei www.datingmindset.at.

 

Cover 6. Dezember 2021

 

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email