Skip to content. | Skip to navigation

DocLX dehnte das Lighthouse Festival auf Südafrika aus

Expansion in alle Richtungen ist angesagt: Mehr Standbeine, mehr Digitalisierung, mehr International. Für die etablierten Live-Marketer bedeutet das auch mehr Umsatz, wie das ED-Eventagentur-Ranking zeigt.

 

Schwierige Jahre liegen hinter den Live Marketern. Einbruch der Wirtschaft, Kürzung der Budgets, Konkurrenz von Veranstaltungsmachern, dazu kamen in letzter Zeit noch gesetzliche Vorschriften, die das Leben nicht gerade einfacher machen. Doch die Branche hat sich professionalisiert. Hat den Event oder das Live-Marketing als wichtiges Kommunikationsinstrument etabliert. Erfolgreich, wie es scheint. Denn kaum läuft die Wirtschaft besser, zieht auch bei den Live-Marketern das Geschäft wieder an. Was nicht heißt, dass die Unternehmen spendabler geworden seien. Um ausreichende Budgets gilt es immer noch zu kämpfen. Darum haben sich die meisten Eventmarketer gleich auf mehrere Standbeine gestellt.

 

Expansion

DocLX etwa setzt als Marktführer stark auf eigene Events. Hat sich aber auch verbreitert und als Partner des Wien Tourismus den Vertrieb der Vienna City Card neu strukturiert. Dazu kam die Übernahme des deutschen Eventmaturareisen-Veranstalters Abistars. Dementsprechend wartet DocLX auch mit einigen Neuigkeiten auf. So wird der X-Jam heuer erstmals auf einer exklusiv gemieteten Halbinsel in Kroatien stattfinden. Und mit 13.000 Gästen einen Rekordbesuch verzeichnen. „X-Jam wird auch zum Drehort für einen neuen Film, der Ostern 2018 in die heimischen Kinos kommen soll“, verrät DocLX-Mastermind Alexander Knechtsberger. Apropos Kroatien: Dort baut man auch Synergien mit der Beachvolleyball Major Series von Hannes Jagerhofer auf. Und auch vom Lighthouse Festival gibt es Neuigkeiten. Gemeinsam mit den ehemaligen Pratersauna-Betreibern Hennes Weiss und Stefan Hiess betreibt DocLX das Musikfestival in Kroatien bereits seit fünf Jahren. Erstmals ging das Festival im Winter auch in Südafrika über die Bühne – und konnte dort zum Einstand 2.000 Gäste begrüßen.

 

Die vollständige Story sowie das Ergebnis des Eventagentur-Rankings lesen Sie in der aktuellen ED-Print-Ausgabe!

 

Autor: Ulrich Bentz

Bildcredit: Kelvin Trautman/Red Bull Content Pool