Skip to content. | Skip to navigation

Die Game-Industrie kann 2016 wieder über satte Gewinne jubeln. Allein im August wurden weltweit Spiele um 6,1 Mrd. Dollar verkauft, ein Plus von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In dem Spiel mischen auch heimische Player mit.

 

Der internationale Überraschungstitel 2016 war der „Farming Simulator 2017“, der innerhalb von kurzer Zeit über eine Million Mal über den ­Ladentisch ging.

Diese Simulatorreihe ist schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich auf dem internationalen Parkett unterwegs, und mit „Farming Sim 2017“ ­wurde ein erneuter Verkaufshöhepunkt erreicht. Was jedoch weniger bekannt ist: Auch von österreichischen Unternehmen konnten bereits große Er­folge erzielt werden.

Als neuer Leiter des Arbeitskreises der Spieleentwickler in der WKÖ durfte ich 2016 mit sehr vielen, neuen und interessanten Menschen sprechen, konnte mir die Herausforderungen, vor denen sie stehen, anhören und hatte das Vergnügen, auch einige Projekte kennen zu lernen. Begonnen bei Mi’pu’mi Games und ihrem Projekt „The Lion’s Song“ und dem gemeinsamen Projekt mit Red Bull „Mission: Unlock Enoch“, oder auch eine weitere Perle, die Wiener Spieleschmiede „Socialspiel“ sowie die Grazer „Altmeister“ von ­Bongfish.

Seit der Gründung 2009 war es Mi’pu’mi möglich, an verschiedenen Top-Titeln mitzuarbeiten („Hitman“, „Anno“). Aufgrund des sehr großen Erfolges von Mi’pu’mi gelang es 2016, das erste eigene Spiel zu entwickeln.

„The Lion’s Song“ ist ein interaktives narratives Point-und-Click Adventure Game. Vor dem Hintergrund des beginnenden 20. Jahrhunderts folgen die Kurzgeschichten einer Komponistin, einem Maler und einer Mathematikerin durch ihre kreativen Krisen auf der Suche nach der nächsten bahnbrechenden Errungenschaft.

 

Die vollständige Story lesen Sie in der aktuellen ED-Print-Ausgabe!

 

Gastbeitrag von jumpandup-GF Michael Fink

 

Michael Fink ist Geschäftsführer des Spieleentwicklers jumpandup sowie Leiter der Game Development Working Group im Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie der WKO.

Bildcredit: Bongfish