Skip to content. | Skip to navigation

Fred Reiss, Melanie Soukup (kabelplus/EVN), Bianca Krutzler (falknereiss) und Erich Falkner

Falknereiss

 

Wo feiert ein Jubilar seinen 5. Geburtstag? Natürlich in einem Kindergarten. Deshalb lud die Full-Service-Agentur Falknereiss am Tag des Opernballs anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens in den „Dachboden Zauber“, ein charmantes Kinderparadies im Wiener Donauzentrum. Die ideale Location für alle, denen das Fest in der Staatsoper ein bisschen zu angejahrt war.

In einer Doppelconference ließen Erich Falkner und Mag. Alfred Reiss die ersten Agenturjahre Revue passieren. Sie erzählten, wie es ist, wenn man bei der Gründung weder Büro noch Infrastruktur, dafür aber den Kopf voller Ideen hat; wie die beiden ihre erste Präsentation ausgerechnet im Gasthaus „Wirr“ entwickelten, dann mit einem museumsreifen Beamer, der ein „farb- und kontrastloses Leben“ führte, kämpften, „um ihr Leben präsentierten“ und schließlich gewannen. Die symbiotischen Agentur-Chefs erinnerten sich auch an einen Post Prospekt Award, zu dem sie einfach nicht eingeladen wurden. Mit der Falknereiss-eigenen Beharrlichkeit erschien die Agentur aber uneingeladen und verließ den Event schließlich mit drei Trophäen.

Den Streifzug durch die Erfolgsgeschichte rundete die frohe Nachricht von Erich Falkner ab, dass Falknereiss die erste österreichische Agentur sei, die von der europäischen Klimaallianz als CO2-neutral zertifiziert wurde. „Mit den CO2-Zertifikaten, die die Agentur kaufen durfte, ist die Agentur heute Miteigentümer eines Windparks in Marokko“, so Creativ-Geschäftsführer Falkner: „Angenehmer Nebeneffekt: Heiße Luft geht nicht aus.“

Auch Alfred Reiss lüftete nach dem Absingen von „Happy Birthday“ ein kleines Geheimnis: „In Wirklichkeit sind wir ja schon fünfeinhalb.“ Was dem Fest im Kindergarten zwischen Leseecke, Bastelzimmer, Forscherzimmer, Spielezimmer, Puppenhaus und Kletterwänden keinen Abbruch tat.

Bildcredit: Philipp Lipiarski