Skip to content. | Skip to navigation

Bei der Fachtagung wurden neueste Erkenntnisse vorgestellt

 

Alles Radio

 

Zum 19. Mal fand Ende Mai der Radio Research Day statt. Die von RMS Austria im Jahr 2000 gegründete Veranstaltungsreihe präsentierte wieder aktuelle Forschungsergebnisse und Erkenntnisse zum Medium Radio. Seit Jahren ist das Event ein Fixpunkt für Meinungs- und Marktforscher, Kreative, Mediaplaner und andere Branchenexperten.

Bei der Fachtagung im Palais Niederösterreich stellten unter anderem Sven Gábor Jánszky (Direktor des 2b AHEAD Thinktanks), Doris Klauser-Dannecker (Eckes-Granini), Leopold Grübl (Mind-share), Anja Hettesheimer (phd) und Markus Gull (Gull Company) in Vorträgen aktuelle Entwicklungen zum Thema Radio vor.

Anschließend gab es auch Grund zu feiern: Zum Abschluss des Radio Research Day wurde der RMS Radio Award verliehen. Wie gewohnt, wurden dabei die besten Auftraggeber, Kreativ- und Mediaagenturen der besten Radiospots ausgezeichnet. Insgesamt musste die Jury 381 Spots aus dem Zeitraum von März 2017 bis Februar 2018 anhand von Kriterien wie Spotbekanntheit, Markenimpact und Imagebeurteilung bewerten.

Auf Basis dieser Bewertungen wurde der Award schließlich in den Kategorien „Newcomer“, „Top Seller“ und „Permanent Performer“ vergeben. RMS-Geschäftsführer Joachim Feher freute sich über das zahlreiche Erscheinen von feierlaunigen Proponenten der Branche, unter anderem: Thomas Bokesz (IPG Mediabrands), Maimuna Mosser (Ikea), Helmut Schönfelder und Doris Kemptner (Unito), Verena Tauzimsky (Media 1), Claudia Sporer-Goshtai (A1), Erwin Vaskovich (Publicis Media), Fritz Mühlbek (Styria) und Andreas Höglinger (MediaMarktSaturn).

Bildcredit: Christoph Breneis