Skip to content

Coronavirus: Ö3 zieht in Isolationsbereich um

22 Mitarbeiter des Radiosenders übersiedeln in Studios in Wien-Heiligenstadt.
© Pixabay

Ein Radio-Studio wurde in Wien-Heiligenstadt eingerichtet.

Um einen ungestörten Sendebetrieb in den Zeiten der Corona-Krisensituation sicherzustellen, begeben sich ab sofort 22 Mitarbeiter von Hitradio Ö3 in Quarantäne. Nach Absolvierung aller medizinischen Checks ziehen die Moderatoren Robert Kratky, Andi Knoll, Sheyda Kharrazi, Verena Kicker, Tina Ritschl und Tarek Adamski, Ö3-Senderchef Georg Spatt sowie 15 Kollegen aus Redaktion, Nachrichten, Programmgestaltung und Technik in eine „Ö3-WG“ in den ORF-Studios in Wien-Heiligenstadt. Geplant ist die Isolation vorerst für zwei Wochen.

Auf diese Weise soll laut Aussendung „nicht nur das ‚Immunsystem‘ des Senders geschützt“ werden. „Es wird dadurch auch weiterhin in gewohnter Ö3-Qualität informiert und unterhalten“, heißt es in einer Aussendung.

Für den Isolationsbereich wurden in den vergangenen Tagen Büros mit Betten ausgestattet und zusätzliche Sanitärcontainer eingerichtet. Erste Fotos sind auf der Ö3-Website https://oe3.orf.at abrufbar. „Ziel des Isolationsbereichs ist der größtmögliche Schutz aller und der bestmögliche Erhalt der kritischen Infrastruktur“, wie betont wird. „Alle Bereiche sind vom restlichen Gebäudetrakt komplett isoliert und dürfen bis auf weiteres von niemand anderem betreten werden. Die Verpflegung erfolgt über eine Sicherheitsschleuse.“

 

PA/APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email