Skip to content

Coronakrise schwächt Wachstum von Google

Konzern verzeichnete im März starke Drosselung bei Werbeeinnahmen.
© Unsplash

Die Coronavirus-Pandemie hat das Wachstum von Google gedämpft. Zum Jahresstart legte der Umsatz um 13 Prozent auf 41,2 Milliarden Dollar zu, wie der Google-Mutterkonzern Alphabet am Dienstag, den 28. April, nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Gewinn kletterte um 2,7 Prozent auf 6,84 Milliarden Dollar.

„Die Performance in den ersten beiden Monaten des Quartals war stark, aber im März haben wir eine starke Drosselung bei den Werbeeinnahmen erlebt“, teilte Google-Finanzchefin Ruth Porat mit. Im März führten viele Länder Kontaktsperren ein, Läden weltweit mussten zur Eindämmung der Ansteckungsgefahr schließen.

 

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email