Skip to content

Comedian Norm Macdonald ist verstorben

Der kanadische Entertainer verlor nach neun Jahren den Kampf gegen den Krebs.
©unsplash

Macdonald gilt in Kanada sowie den USA als Legende der Fernsehgeschichte.

Norm Macdonald, Comedian aus Kanada und früherer Star der Sendung „Saturday Night Live“ ist nach Angaben seines Managements am Dienstag, dem 14. September 2021, im Alter von 61 Jahren verstorben. Bereits seit neun Jahren kämpfte er mit dem Krebs. Fans, Kollegen und andere Stars, aber auch Kanadas Premierminister Justin Trudeau zeigten ihre Anteilnahme auf Social Media. Letzterer schrieb in einem Tweet: „Wir haben ein komödiantisches Genie und einen großartigen Kanadier verloren“.

In seinen Anfängen betätigte sich der in Québec geborene Macdonald als Künstler in einer Standup-Comedian Show. Schon bald darauf heuerte er als Autor für US-Amerikanische Sitcoms wie „Roseanne“ an. Zwischen 1993 und 1998 war er Teil der damals beliebten Sendung „Saturday Night Live“ und erlangte mit seinen humorvollen Imitationen von Stars wie Quentin Tarantino, Larry King und Burt Reynolds, aber auch mit dem von ihm moderierten Sendungs-Programmpunkt „Weekend Update“ große Beliebtheit.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email