Skip to content

Clemens Pig ist neuer EANA-Präsident

Geschäftsführende APA-Vorstand für zwei Jahre im Amt
© APA/ Ehm

Clemens Pig wurde im Rahmen der Generalversammlung und Herbstkonferenz zum Präsidenten der EANA gewählt

Der geschäftsführende APA-Vorstand Clemens Pig ist zum neuen Präsidenten der europäischen Nachrichtenagentur Allianz EANA, die sogenannte European Alliance of News Agencies, gewählt worden. Pig wird dabei das Amt nun für zwei Jahre ausüben, wie am Freitag mitgeteilt wurde.

Die EANA wurde 1956 gegründet und hat ihren Sitz in der Hauptstadt der Schweiz. Die 32 Mitglieder der Allianz sind auch gleichzeitig die Finanzierenden der European Alliance of News Agencies.

Stattgefunden hatte die Wahl bei der Generalversammlung und Herbstkonferenz der EANA in Wien. Der Allianz gehören insgesamt 32 europäische Nachrichtenagentur an, die laut Pig nicht nur unter Druck der digitalen Transformation in der Medienlandschaft stünden. Darüber hinaus habe die Pandemie alle vor zusätzliche Herausforderungen gestellt. So wurden etwa die Arbeitsprozesse in den Newsrooms durch den Mobilen Workplace radikal aufgebrochen. Auch habe sich die digitale Mediennutzung der User massiv gesteigert und „Phänomene wie Desinformation und Fake News wurden von den Rändern der Gesellschaft durch die globale technischen Netzwerke in die digitale Mitte der Gesellschaft gespült“, so Pig. Der geschäftsführende APA-Vorstand wolle außerdem an die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers, dpa-Chef Peter Kropsch, anschließen.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email