Skip to content

Canal+ will wesentliche Teile der A1now TV übernehmen

Bei der Bundeswettbewerbsbehörde wurde der Zusammenschluss am 12. August angemeldet.
© A1now TV

Der TV-Konzern Canal+ Luxembourg S.à r.l. beabsichtigt wesentliche Teile der A1now TV GmbH, die „A1now TV“ betreffen, indirekt zu übernehmen. Wie die Bundeswettbewerbsbehörde angibt, sei der Zusammenschluss am 12. August angemeldet worden. Die Frist zur Stellung eines Antrags durch die Amtsparteien (Antrag auf Prüfung des Zusammenschlusses im kartellgerichtlichen Verfahren) endet am 09. September. Jeder Unternehmer, dessen rechtliche oder wirtschaftliche Interessen durch den Zusammenschluss berührt werden, kann binnen 14 Tagen seit der Bekanntmachung gegenüber der Bundeswettbewerbsbehörde oder dem Bundeskartellanwalt eine schriftliche Äußerung abgeben.

 

Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email