Skip to content

Burger King schließt Frieden mit McDonald’s

Weihnachtskampagne: Für jeden Whopper Junior wird ein Euro an die Kinderstiftung des Mitbewerbers gespendet.
© Burger King

Weil Weihnachten die Zeit der Versöhnung ist, spendet Burger King in der Weihnachtszeit an die Kinderstiftung des Mitbewerbers, heißt es in einer Presseaussendung.  Für jeden bis 24. Dezember verkauften Whopper Junior spendet BurgerKing an die Kinderhilfe vom Konkurrenten mit dem gelben „M“.

„Weihnachten ist die Zeit der Versöhnung. Und auch die Zeit, die Kindern besonders viel Freude bereitet. Leider gibt es viele Kinder, die von dem Weihnachtszauber nicht viel mitbekommen und gegen Krankheiten ankämpfen müssen.“, so Jan-Christoph Küster, Marketingleiter bei Burger King Österreich. „Warum wir ausgerechnet die Kinderhilfe der Konkurrenz ausgewählt haben?“, fügt Küster hinzu. „Weil wir der Meinung sind, dass die Kinderstiftung eine gute Sache ist und wir in der Weihnachtszeit daran erinnern wollen, dass man gemeinsam mehr erreichen kann als alleine.“

Begleitet wird die Aktion von einer Weihnachtskampagne: Ein Sujet, das die Versöhnung der zwei Werbefiguren zeigt und den Zusammenhalt der Burgerketten für dieses Thema symbolisieren soll.

PA/Red

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email