Skip to content

Brands & Communication Design 2021

Der Wettbewerb um den Red Dot Award geht in eine neue Runde.
© Red Dot

Das Red Dot-Qualitätssiegel kann von den Siegern auf allen Kanälen genutzt werden.

Ab 22. März bis einschließlich 25. Juni sind Gestalter, Agenturen und Unternehmen eingeladen, ihre Kommunikationsdesign-Arbeiten und ihren ganzheitlichen Markenauftritt zum Wettbewerb einzureichen. Neu ist die Kategorie „Digital Solutions“, in der Teilnehmer digitale Projekte anmelden, die Chancen zur Veränderung bieten. Sieger können das renommierte Red Dot-Qualitätssiegel auf allen Kanälen nutzen, um ihre Designstärke international wirksam zu kommunizieren.

Neben dieser Kategorie melden Teilnehmer des Red Dot Awards ihre Kommunikationsdesign-Arbeiten in weiteren 17 Rubriken im Bereich „Communication Design“ an. Diese reichen von „Corporate Design & Identity” über „Packaging Design“ und „Illustrations“ bis hin zu „Film & Animation“.

In der Sparte „Brands“ lassen Hersteller sowie Service- und Dienstleistungsunternehmen ihren ganzheitlichen Markenauftritt evaluieren. Ob „Automotive“, „Cosmetics“, „Outdoor“ oder „Watches“ – Firmen aus allen Branchen sind zur Teilnahme aufgerufen.

Red Dot-Auszeichnung beeinflusst alle Unternehmensbereiche

Die angemeldeten Arbeiten und Marken werden von der rund 25-köpfigen Red Dot Jury bewertet. Sie prämieren lediglich Projekte, die durch gute gestalterische Leistung überzeugen. Das Urteil der Experten ist ausschlaggebend, denn die Sieger können die Auszeichnung für die unterschiedlichsten Kommunikationsziele nutzen.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email