Skip to content. | Skip to navigation

Bundesminister Blümel bei Fachtagung der RTR / KommAustria

 

Bundesminister Gernot Blümel eröffnet Fachtagung von RTR Medien und KommAustria

 

Unter dem Titel „Was glauben wir? Im Netz aus Kommunikation, Kommerz und Künstlicher Intelligenz“ veranstalteten der Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien) und die Medienbehörde KommAustria am 5. Dezember im Wiener MuseumsQuartier eine Tagungskonferenz mit hochrangigen Podiums-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern aus der Medienbranche und aus europäischen Medien-Regulierungseinrichtungen. Anlass der Veranstaltung war die Präsentation der RTR-Studie „KINDER, JUGENDLICHE UND JUNGE ERWACHSENE IM VOD-ZEITALTER“, die das Mediennutzungsverhalten der jungen Zielgruppen beleuchtet.

Medienminister Gernot Blümel hob in seinen Eröffnungsworten positive Erkenntnisse der Studie hervor: „Unsere Jugend ist an aktuellen Ereignissen und Nachrichten viel interessierter und gegenüber Inhalten aus sozialen Medien deutlich kritischer, als vielfach angenommen wird. Klassische Informationsmedien haben für die jungen Menschen dabei noch immer einen hohen Referenzwert. Demokratiepolitisch betrachtet stimmt das sehr optimistisch“, so der Minister.

Bildcredit: RTR/David Bohmann