Skip to content. | Skip to navigation

ADCE-Festival widmet sich dem Wandel

 

Fünftes ADCE-Festival untersucht Wandel des Kreativprozesses

 

Das spanische Barcelona wird wieder zum Hotspot für Europas führende Branchenexperten der Werbe- und Designindustrie, wenn am 9. und 10. November 2018 das fünfte ADCE-Festival und die 27. Auflage der ADCE-Awards über die Bühne gehen. Unter dem Titel „Rewiring the Creative Machine" widmet sich das diesjährige Festivalprogramm der Notwendigkeit, den sich wandelnden Kreativprozess voranzutreiben und zu beleuchten. Internationale Top-Speaker zeigen im Rahmen von Workshops und Vorträgen wie Kreativität und Technologie durch die "Gestaltung neuer Arbeitsabläufe und kollaborativer Prozesse für komplexe kreative Anforderungen effektiv zusammengeführt werden können“, so Kris Hoet, Kurator des Festivals und Chief Innovation Officer bei Happiness und FCB Global.

 

Das diesjährige Programm wartet unter anderem mit den Top-Speakern Martin Weigel (W+K), Maria Scileppi (Dropbox), Tim Malbon (Made by Many), Pip Jamieson (The Dots), Conn Bertish (Cancer Dojo), Rey Andrade (72AndSunny) und Julia Blomquist (Forsman & Bodenfors) auf. Am Freitag, dem 9. November 2018, wird im Rahmen von Vorträgen der zunehmende Einfluss von Automatisierung und Digitalisierung von Kreativprozessen, die von Natur aus meist einen chaotischen und unvorhersehbaren Charakter besitzen, ergründet. Am darauffolgenden Samstagmorgen geht es weiter mit „Hands-on“-Workshops, in denen die Fähigkeiten der Teilnehmer zu Problemlösungen, Ausdauer und Zusammenarbeit gefordert sind; zudem werden innovative Wege aufgezeigt, um die persönliche Kreativität der Teilnehmer zu verbessern.

Bildcredit: ADCE