Skip to content. | Skip to navigation

Online-Handel in Österreich stark international geprägt

 

Online-Handel in Österreich mit Umsatz-Plus

 

Der Onlinehandel in Österreich zeigt sich weiterhin stark und dynamisch. So ist der Umsatz der Top-250-Onlineshops 2017 um 9,2 Prozent auf insgesamt 2,7 Mrd. Euro gewachsen, in der Schweiz liegt die Umsatzsteigerung bei knapp 5,7 Prozent. "Wie auch im deutschen Markt konzentriert sich das Umsatzwachstum allerdings größtenteils auf die Spitze des Rankings", erklärt Christoph Langenberg, Data Analyst und Projektleiter Forschungsbereich E-Commerce im EHI.

Der E-Commerce-Markt in Österreich ist stark international geprägt. So stammt fast die Hälfte (124 Onlineshops) der 250 umsatzstärksten Shops in Österreich aus dem Ausland. Mittlerweile kaufen auch 57 Prozent der Konsumenten bei ausländischen Webshops ein, während die Loyalität zu heimischen Distanzhändlern abnimmt. Besonders in ausgabenstarken Warengruppen wie Bekleidung oder Bücher kaufen deutlich mehr Konsumenten bei ausländischen als bei inländischen Webshops ein.

Angesichts des massiven Umsatzabflusses ins Ausland und einer wahren Paketlawine aus China – 2017 waren es allein in Österreich rund 6 Mio. Sendungen, heuer dürften es 7,5 Mio. werden – wird der Ruf nach sinnvollen Regulierungen immer lauter. 

Bildcredit: pixabay