Skip to content

Börsengang von Alibabas Ant Group geplatzt

Chinesische Börse setzt größten Börsengang aller Zeiten von Fintech-Riesen aus.
© Pixabay

Mobiler Bezahldienst Alipay der Alibaba Ant Group

Nur zwei Tage vor dem geplanten Rekord-Börsengang des Finanzablegers der weltgrößten Online-Handelsplattform Alibaba ist das Debüt in Shanghai und Hongkong geplatzt. Das mit Spannung erwartete Doppellisting der Ant Group sollte den Erwartungen nach mit 34,5 Mrd. US-Dollar (29,6 Mrd. Euro) der größte Börsengang aller Zeiten werden.

Die Shanghaier Börse begründete den Schritt damit, dass sich das „aufsichtsrechtliche Umfeld“ bedeutend geändert habe. Das könnte dazu führen, dass Ant Group die Bedingungen für den Börsengang und die Offenlegungspflichten nicht erfüllen könnte. Ant Group teilte nach Angaben der Finanzagentur Bloomberg mit, dass auch das Debüt in Hongkong gestoppt worden sei.

In einem Treffen mit Chinas Zentralbank und anderen Aufsichtsbehörden wurde Ma und seinen Managern nach Angaben der Finanzagentur Bloomberg mitgeteilt, dass sich Ant Group bei seiner Expansion den gleichen Beschränkungen hinsichtlich Kapital und Verschuldung unterwerfen müsse wie chinesische Banken.

 

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email