Skip to content

Axel Springer steigerte Umsatz im ersten Halbjahr leicht

Angekündigter Stellenabbau läuft
©unsplash

Der Medienkonzern Axel Springer hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr leicht gesteigert. Die Gesamterlöse lagen auf Pro-Forma-Basis bei knapp 1,9 Milliarden Euro und um 1,4 Prozent über dem Halbjahr 2022, wie das Medienhaus mit Sitz in Berlin am Dienstag mitteilte. Angaben zum Ertrag machte Springer nicht.

Die Umsätze der deutschen Medienmarken „Bild“ und „Welt“ lagen den Angaben zufolge 3,4 Prozent über dem Vorjahr. 48 Prozent der Erlöse stammten aus dem digitalen Geschäft. „Im deutschen Mediengeschäft kompensieren die Digitalerlöse bereits heute den Rückgang des Printgeschäftes“, hieß es weiter. Vor einiger Zeit hatte Springer mit weltweit mehr als 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Stellenabbau bei „Bild“ und „Welt“ verkündet, der derzeit läuft.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner