Skip to content

Auszeichnung für den Vorarlberger Wiegensee

In der ORF Sendung "9 Plätze 9 Schätze" wird jährlich der schönste Platz Österreichs gekürt
©Andreas Tischler / picturedesk.com

Der See liegt am Fuß der Versalspitze und kann nur zu Fuß erreicht werden

Das Finale des Wettbewerbs fand am Nationalfeiertag statt. In der Sendung am 26.Oktober wurde  der Gewinner verkündet. Davor konnten Zuseher über Televoting abstimmen. Dieses Jahr konnte sich das Bundesland Vorarlberg den Sieg holen. Der Wiegensee, im Westen von Österreich, wurde zum schönsten Platz ernannt. Das ist nicht der erste Sieg für Vorarlberg. Das Format „9 Schätze 9 Plätze“ fand dieses Jahr das achte Mal statt und schon vier Mal gewannen Orte in Vorarlberg. Auch einen Podestplatz konnten sich das Tiroler Gschnitztal und das steirische Handwerkdörfl ergattern. Im Schnitt  hatte die ORF-Sendung 1,044 Millionen Zuschauer.

Der Wiegensee liegt oberhalb von Partenen im Montafon auf über 1.900m Höhe. Erreicht werden kann der See nur über eine Wanderung zu Fuß. Gehzeit sind etwa zwei Stunden. Die Wanderung führt durch die Natur des des Europaschutzgebiets Verwall.

Bisher gewonnen haben das steirische Tragöß (2014), der Formarinsee und die Rote Wand in Vorarlberg (2015), das Tiroler Kaisertal (2016), der Vorarlberger Körbersee (2017), der Schiederweiher in Oberösterreich (2018), der Lünersee in Vorarlberg (2019) und im Vorjahr die Strutz-Mühle in der Steiermark.

APA/RED

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email