Skip to content

austria.com/plus vermarktet jetzt die FAZ

Die bekannte deutsche Tageszeitung vervollständigt das Portfolio des Online-Vermarkters.
© Russmedia Digital

austria.com/plus-Managerin Carina Wundsam

Schon seit 2017 sind die deutschsprachigen Nachrichtenportale handelsblatt.com, sueddeutsche.de und wiwo.de über den Online-Vermarkter austria.com/plus von Russmedia in Österreich verfügbar. Jetzt kommt das Portal FAZ.net, das Nachrichtenportal der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dazu. Damit baut austria.com/plus-Managerin Karina Wundsam die bewährte Zusammenarbeit mit iq digital weiter aus. Sie ist in den letzten Jahren um zahlreiche deutschsprachige digitale Qualitätssites und Leitmedien angewachsen und umfasst eine attraktive Bandbreite zielgruppenspezifischer Seiten, deren AT-Traffic exklusiv über den Premium-Vermarkter der Russmedia Digital gebucht werden kann.

„Die F.A.Z. steht seit über 70 Jahren für unantastbaren Qualitätsjournalismus. Im Print hat sie die höchste Auslandsverbreitung aller deutschen Zeitungen. Die fundierten Nachrichten auf Faz.net finden auch bei österreichischen Usern großen Zuspruch. Die langjährige Partnerschaft mit iq digital macht es möglich, dass Werbetreibende aus Österreich ihre User nun auch treffsicher im Premium-Umfeld von FAZ.net erreichen“, sagt Wundsam zur Partnerschaft.

FAZ.net verzeichnete jetzt im März 319,42 Millionen Page Impressions und 131,57 Millionen Visits in der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern). Laut AGOF-Ausweisung (Arbeitsgemeinschaft für Online-Forschung) für März 2020 besuchten 19,043 Millionen Unique User das Digitalangebot der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email